Häufig gestellte Fragen

Sollten Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden, scheuen Sie sich nicht mit mir Kontakt aufzunehmen. Ich helfe gerne weiter!

Keramik ausverkauft?

Sollte aufgrund hoher Nachfrage eine Produkt-Kategorie im Shop ausverkauft sein,  biete ich einen Info-Service an.

Ich schicke Ihnen dann gerne eine unver-bindliche Benachrichtigung,  sobald die entsprechende Ware wieder verfügbar ist.

Versand als Geschenk?

Gerne verpacke ich Ihre Bestellung als Geschenk und schicke sie direkt an eine andere Lieferadresse. Auf Wunsch lege ich auch eine Grußkarte mit Ihrem individuellen Text bei. Beides kann hier zugebucht werden.

Nachbestellungen?

Alle meine Keramiken sind Unikate und es sieht nie ein Stück aus wie das andere. Auch Kleinserien die ich fortlaufend anfertige sind doch stets verschieden. Auftragsarbeiten kann ich aus Zeitgründen leider keine mehr annehmen.

 


Verkauf auf Märkten?

Eine häufige Frage ist, auf welchen Märkten ich meine Keramiken anbiete.

Aus Zeitgründen verkaufe ich leider ausschließlich über das Internet. Gerne können Sie aber Ihre Bestellung nach Terminvereinbarung bei mir abholen.

Gibt es eine Preisliste?

Nein! Alle meine Keramikwerke sind Einzelstücke und fallen unterschiedlich aus. Mal größer mal kleiner, dicker oder dünner. Ich berechne meine Preise nach dem zeitlichen Aufwand und den angefallenen Kosten.

Nicht alles kaufbar?

Es gibt auf meiner Website Bilder bereits verkaufter Keramik, die lediglich als Beispiel dienen. Nur Angebote mit konkreter Preisangabe und dem Warenkorb-Button sind derzeit verfügbar und können bestellt werden.


Frostsicherheit

Ab wann ist Keramik frostfest?

 

 

 

 

 

 

Bitte kontrollieren Sie Ihre Keramik im Garten, dass sich bei Regen kein Wasser ansammelt, sonst kann auch hochgebrannte Gartenkeramik bei starken Frostperioden Schaden nehmen. Mehr dazu ...

Der Zaun zum Zaunhocker

Naturzaun

Der Zaun mit dem ländlichen Charme von damals, eine ideale Kulisse für handgemachte Keramik-Zauntiere. Weitere Infos über  die Naturzäune...


Wie wird eine Stele aufgebaut?

Gartenstelen

Die Eisenstange für Ihre Stele wird aus Transportgründen nicht mitgeliefert. Bitte besorgen Sie sich, je nach Geschmack eine Edelstahlstange oder ein einfaches Baustahleisen. Das Baustahleisen ist die günstigere Variante (aber rostig!), man bekommt es in Baustoffhandlungen in unterschiedlichen Stärken auf die gewünschte Länge zugeschnitten. Ich empfehle die Stärke 0,8 mm. WICHTIG: Bitte noch ca. 50 cm zusätzlich berechnen, die in die Erde eingeschlagen werden, damit die Stele gut und sicher steht. Eine Feststellschraube zum Halten der Elemente lege ich bei. Evtl. könnte noch eine Unterlegscheibe benötigt werden. Man schlägt die Stange am gewünschten Ort fest in den Boden, steckt dann die Feststellschraube, evtl. die Unterlegscheibe und danach in gewünschter Reihenfolge die Keramikelemente auf. Wenn die Spitze der Stele oben aufgesetzt wurde, müssen die Teile von einer 2. Person unten gehalten werden. Die Feststellschraube unter dem untersten Element kann dann verschraubt werden. Hier finden Sie eine bebilderte Anleitung zum Stelenaufbau.

 

Wissenswertes über Insektenhotels

Insektenhotel

Das Nistangebot für nützliche Insekten  in unseren ‚aufgeräumten‘ Gärten geht immer mehr zurück, dabei tragen sie als Schädlingsbekämpfer und Blütenbestäuber in ganz erheblichem Maße zum Gleichgewicht unserer Umwelt bei.


Marienkäfer und Ohrenkneifer z.B. vertilgen Blattläuse, ihre Larven und manche Arten von Schildläusen und Spinnenmilben. Solche Nützlinge, die Schädlingen zu Leibe rücken, sind eine gute Alternative zur chemischen Bekämpfung im Garten und es macht Sinn ihnen Unterschlupf sowie eine Überwinterungsmöglichkeit zu bieten.

 

Mehr über Nützlinge im Garten