Aufbau einer Gartenstele

Meine Stelen werden aus Transportgründen ohne Eisenstange geliefert. Die kostengünstigste Variante ist einfaches Baustahleisen, auch Betonstahl oder Bewehrungstahl genannt. Man bekommt es in unterschiedlichen Stärken in der Baustoffhandlung und kann es sich auf die gewünschte Länge zuschneiden lassen. Halten Sie ein Papiertaschentuch bereit, die Stange ist rostig ...  es gibt sonst schmutzige Finger.

Baustahleisen für Stelen
Baustahleisen für Stelen

Ich lege den Stelen-Bestellungen eine Feststellschraube bei, diese Schraube die eigentlich ein Ring ist, paßt auf Stangen mit einer Stärke von 0,8 cm.  

 

 

Wer lieber auf sauberes Edelstahl zurückgreifen möchte, kann auch eine Gewindestange kaufen und eine Mutter in passender Größe aufdrehen.

 

Bestellmöglichkeiten beider Varianten sind unten am Ende dieses Beitrags zu finden.

 

 

 

 

Einschlagen der Stelenstange
Einschlagen der Stelenstange

Die Länge der Stange wählen Sie entsprechend der Größe der Stelen-Elemente, plus dem gewünschten Abstand zum Boden, plus ca. 50 cm die in die Erde geschlagen werden. Es ist wichtig, dass die Eisenstange tief genug in den Boden kommt, damit sie einen stabilen und sicheren Halt hat.

Feststellschraube für Stelen
Feststellschraube für Stelen

Nun wird zunächst die mitgelieferte Feststellschraube auf die Stelen-Stange aufgesteckt, danach evtl. noch eine Unterlegscheibe mit 2-3 cm Durchmesser.

Kombinieren der Stelenelemente
Kombinieren der Stelenelemente

Nun legen Sie die Stelenelemente auf dem Rasen aus und kombinieren die Elemente nach Ihren Wünschen.  Wenn Sie die Stele genauso wie im Angebot abgebildet aufbauen möchten, finden Sie ein Foto Ihrer gekauften Stele hier unter den zuletzt verkauften Artikeln. Aber natürlich können die Keramik-Elemente auch in jeder anderen Reihenfolge kombiniert werden.

Aufstecken der Stelenelemente
Aufstecken der Stelenelemente

Von unten beginnend werden nun die einzelnen Elemente der Stele Stück für Stück aufgesteckt. Achten Sie darauf, dass die unglasierte Unterseite aus optischen Gründen stets nach unten zeigt. Die Elemente würden im Brennofen festbrennen, wenn sie auch auf der Standfläche glasiert wären. Es gibt also jeweils ein Oben und eine Unten.

 

Gartenstele noch ohne Spitze
Gartenstele noch ohne Spitze

Sollten Sie im Laufe der Jahre eine andere Farbkombination bevorzugen oder die Stele vergrößern wollen, lassen sich jederzeit weitere Keramik-Elemente dazu kaufen. Die Gartenstele ist eine ganz individuelle Gartenkeramik, die Sie nach Lust und Laune erweitern oder verändern können.

Aufsetzen der Stelenspitze
Aufsetzen der Stelenspitze

Zuletzt wird die Stelenspitze aufgesetzt. Meine Gartenkeramik ist jeweils signiert, die Signatur der Stelen ist immer im unteren Bereich der Stelen-Spitze zu finden. Es ist sehr Hilfreich die Stele zu zweit aufzubauen, denn nun sind vier Hände von Vorteil.

 

Schieben Sie das unterste Element zusammen mit allen anderen soweit nach oben, dass es bündig an die Spitze anschließt, diese aber noch komplett auf der Stange aufsitzt. Nun verschrauben Sie die Feststellschraube mit einem kleinen Schlitzschraubenzieher direkt unter dem untersten Keramik-Element, bzw. der Unterlegscheibe. Als Alternative, wenn keine Unterlegscheibe verfügbar sein sollte, kann auch ein Kabelbinder verwendet werden. Man wickelt ihn vor dem Festziehen  unterhalb des letzten Stelenelementes mehrfach um die Stange und schneidet das überstehende Stück ab.

 

Sollte die Stelenspitze wackeln oder schief sitzen, so kann man mit etwas Klebstoff oder weicher Knete Abhilfe schaffen. Ich verwende dafür das sogenannte Kneti aus der Floristenbranche, das eigentlich zur Montage von Blumenbougetts gedacht ist. Sie könnten in Ihrem örtlichen Blumengeschäft nachfragen, ob man Ihnen ein kleines Stückchen abgibt. Aber auch andere weiche Knete, Heißkleber,   Klebepads oder  ein Holzkeilchen eignen sich, um es in die Öffnung des Stelenelementes zwischen Stange und Keramik zu drücken um damit ein Wackeln zu verhindern.

 

Stele
Stele

Nun ist noch etwas Feinarbeit nötig, die einzelnen Elemente der Stele müssen ausgerichtet werden. Es soll durch Drehen und Ausprobieren letzlich eine gerade stimmige Optik entstehen.

Sollten noch Fragen auftauchen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Scheuen Sie sich nicht bei mir nachzufragen.

 

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Aufbau

und lange Jahre Freude an Ihrer Gartenstele.

 

 

Im Online-Shop von Landhausidyll-Gartenkeramik finden Sie immer wieder neue Stelen, keine ist wie die andere ... jede ein Unikat.

*)Partnerverlinkung