· 

Für Ostern: Hasen töpfern

Anleitung: Hasen Töpfern für Ostern
Geschenkidee für Ostern: Selbstgetöpferte Keramik-Hasen

Selbstgetöpferte Hasen als Osterüberraschung

Als Grundform für die Hasen wird zunächst ein Ei geformt wie es in der Anleitung für die Keramik-Ostereier erklärt ist. Daraus können dann ganz leicht die Osterhasen weiterentwickelt werden. Man stellt das noch weiche Ei mit der Spitze nach oben. Wenn es nicht stehen bleiben will, staucht man es ein wenig damit eine kleine Standfläche entsteht.

 

Um beim Töpfern Teile miteinander zu verbinden benötigt man den sogenannten Schlicker, der wie eine Art Klebstoff eingesetzt wird. Man bereitet ihn aus getrockneten Tonresten zu. Die trockenen Tonkrümel werden zerkleinert und in ein Schraubverschlussglas gegeben, das Ganze soweit mit Wasser auffüllen, bis die Tonbröckchen gerade so bedeckt sind. Der trockene Ton nimmt das Wasser schnell auf und man kann nach kurzer Einwirkzeit umrühren und erhält einen sämigen Tonbrei.
 

Anleitung Hasen töpfern
Verbindungen immer anrauhen und schlickern
Töpfern lernen - Hasen
Ein Tonwulst gibt Halt und wird gut verschmiert

Aus Ei wird Hase

Wir formen nun ein kleines ovales Tonkügelchen als Kopf für das Häschen. Beide Teile werden mit der Gabel aufgerauht, wobei eines der Teile leicht mit Schlicker bestrichen wird. Mit leichtem Druck setzten wir das Kopfteil auf den Körper. Der Schlicker drückt sich in die Ritzen auf beiden Seiten und gibt den Teilen eine gute Verbindung. Wie ein kleiner Schal wird ein Mini-Wulst aus Ton um den Hals gelegt, rundherum angedrückt und sorgfältig verschmiert. Angenehm unterstützend in der Handhabung ist dabei ein Modellierhölzchen, wie sie verschiedenartigst im Töpferhandel angeboten werden. Wer jedoch das Töpfern nur mal ausprobieren will kann durchaus auch einen Teelöffel oder ein Küchenmesser verwenden. In einem weiteren Blogbeitrag habe ich übrigens beschrieben welche Werkzeuge beim Töpfern hilfreich sind und welche Alternativen es für den Anfänger gibt.

 

Anleitung Töpfern Hase für Ostern
Der Hase bekommt seine Ohren

In der Hasen-Töpferei

Die Ohren fertigt man aus einer nochmals kleineren ovalen Kugel, die in zwei Teile geschnitten und auf die eben beschriebene Art an den kleinen Hasenkopf angebracht wird. Nun fehlen nur noch das Stummelschwänzchen und ein Näschen. Bei ganz kleinen Teilen wie der Nase, kann der Tonwulst weggelassen werden. Dennoch sollte man darauf achten, dass solche kleinen Elemente angedrückt und die Ränder gut mit dem Grundkörper verschmiert werden. Solche Teile fallen nämlich nach dem Brennen nur zu gerne ab. Zuletzt wird das Hasengesicht mit einem Zahnstocher aufgemalt. Behutsam und vorsichtig, die Linien nicht zu tief einritzen, das sieht besser aus und lässt sich wieder verwischen und neu probieren, wenn's nicht auf Anhieb gefällt.

 

 

Anleitung Hasen töpfern - Ohren ansetzen
Löffel für den Osterhasen
Selbstgetöpferter Keramik-Hase
Fertiges Häschen noch ungebrannt

Dem Häschen Ruhe gönnen

Ich steche in die Figuren von unten noch ein Loch, damit sie später auf ein Stöckchen aufgesteckt werden können. Außerdem sorgt das Loch dafür, dass die Hasen von innen gleichmäßig trocknen und verhindert Risse beim Brennen. Die fertigen Hasenfiguren müssen nun gut durchtrocknen, ideal ist es sie auf ein Sperrholzbrett zu setzen. Das Sperrholz entzieht dem Ton gleichmäßig die Feuchtigkeit. Nach einigen Tagen, wenn der Ton sich nicht mehr feucht und kühl anfühlt,  kann er gebrannt werden. Bei den Häschen würde ich etwa eine Woche damit warten. Hier sollte man geduldig sein, zu früh gebrannt zerspringt die Keramik sonst.

 

Töpfern Hasen mit Glasur
Osterhasen mit Glasur gebrannt
Töpfer-Anleitung Hasen für Ostern
Häschen natur gebrannt ohne Glasur

An der Luft getrocknet und trotzdem haltbar

Wie im Blogbeitrag Töpfern ohne Brennofen ausführlicher beschrieben, können alle meine Anleitungen auch mit lufttrocknendem Soft-Ton, Modelliermasse oder Knetbeton nachgearbeitet werden. In diesem Fall ist dann kein Töpferbrand nötig und die Objekte können im getrockneten Zustand je nach Belieben mit Porzellanmalfarbe oder Acrylfarbe bemalt werden. Die Porzellanmalfarbe kann im Backofen bei 160°C gebrannt werden, die Acrylfarbe hingegen muss überhaupt nicht gebrannt werden. Ein spezielles Tondichtmittel kann dann als Versiegelung über die Farben gestrichen werden, um das Objekt wasserdicht zu machen. Das Mittel ist transparent, dringt in das keramische Material ein und trocknet meist innerhalb von ca. sechs Stunden.

Produktempfehlungen

*) Amazon-Partnerverlinkung


Keramik Gartendeko für Ostern - Töpfern oder kaufen
Osterkeramik zum Selbermachen oder in meinem Online-Shop zu bestellen